Sportfischereilehrgang in SH – Wird er noch ernst genommen ?

Wird der Lehrgang zur Sportfischereiprüfung in Schleswig-Holstein noch ernst genommen?

 

Diese Frage habe ich mir in den letzten zwei Jahren schon gestellt. Ich habe viel mit Menschen zu tun die einen Fischereischeinlehrgang besuchen und auch die Prüfung durchführen und bestehen. Doch was mir immer mehr auffällt, das viele dieser Lehrgangsteilnehmer keinen Schimmer vom angeln haben und mit dem was sie am Wasser machen. » Weiterlesen

Dänischer Angelschein – kleiner Tipp

Die dänische Angellizenz wird ja in den meisten Fällen in einer einfachen Papierform ausgegeben. Diese verschwindet schnell mal in der Geldbörse oder wird gleich ganz verloren. Als kleine Sicherheit könnt Ihr diesen Schein auch kopieren. Was aber auch noch funktioniert und auch von den Behörden akzeptiert wird ist ein lesbares Foto auf dem Smartphone. Da die meisten das Smartphone bei sich tragen, ist das doch eine tolle Sicherung.

Angelverbotszonen in Dänemark

In den letzten Jahren werden in Dänemark immer mehr Angelverbotszonen eingerichtet, wie z.B. in Sonderburg. Hier gibt es kaum noch genug Platz zum angeln. Der Grund ist, das es immer wieder Gruppen gibt die Ihren Müll hinterlassen, schwarz angeln oder Streit mit anderen Anglern oder Kontrolleuren anfangen. Selbst Festnahmen durch die dänische Polizei hat es schon gegeben. Mann, mann – und das alles wegen ein paar Fische . Mensch Leute, angeln ist ein Hobby und wir müssen nicht davon leben! Ich kann es durchaus nur begrüßen das die Dänen hier knadenlos sind und auch hohe Strafen verhängen. Von mir aus können die dänischen Angellizenzen für ein Jahr auch 100,00 Euro kosten, das ist immer noch günstiger als so manche Vereinsmitgliedschaft oder das regelmäßige angeln im „Put & Take“ ( Forellensee ). Bei soviel Dummheit einiger Menschen ( nicht Angler! ) würde ich mich nicht wundern wenn es mal so weit kommen würde. Man muss sich fast schon schämen selbst Angler zu sein.

Köhler (Seelachs) in der Ostsee

Wie schon im letztem Jahr sind wieder viele Köhler (Seelachs) in der Ostsee. Im vergangenen Jahr waren die Köhler noch recht klein, zwischen 25cm und 35cm. Doch im diesem Jahr sind schon einige bessere Exemplare gefangenen worden. Ich habe schon von Fischen bis zu 1,8 kg gehört. Die Köhler (Seelachs) lassen sich mit verschiedenen Ködern fangen. Gut gehen, etwas stärker gebundene Heringsvorfächer oder auch Makrelenvorfächer. Die besseren Fische wurden mit Blinker oder Gummifischen gefangen. Also, probiert doch einmal einen Köhler zu fangen.


Neue Regeln für die Harte Dons Seen in Dänemark

Zur neuen Saison gelten in den Harte Dons Seen in Dänemark auch neue Bestimmungen. Somit ist der Aalfang ab sofort ganzjährig verboten worden. Das Aalangelverbot gilt auch für die Koldinger Au. Zudem darf man auch nur noch drei Hechte am Tag zwischen 60cm und 90cm in den Harte Dons Seen mitnehmen. Für alle die dänisch lesen können, hier der Link: Harte Dons Seen

1 2 3 4 5