Nybøl Nor Dänemark

Das Nybøl Nor in Dänemark ist ziemlich flach, im Durchschnitt mit einer Tiefe von 4-5 Metern. Im Nybøl Nor kann man mit Watausrüstung angeln, an einigen stellen geht es aber auch ohne. Das Brachwasser, mit dem weichen Boden ist vereinzelnt mit Blasentang und Seegras bewachsen. Egal bei welchem Wind und Wetter, am Nybøl Nor findet man immer einen Windgeschützten Platz zum angeln. An einzelnen Stellen kann man weit hinaus waten, ideal für die Fliegen oder Spinnfischerei. Die Monate Februar bis Mai und September bis in den November hinein sind ausgezeichnet um auf Meerforellen zu fischen. In den Sommermonaten, wo das Wasser fast „lauwarm“ erscheint lassen sich viele Hornhechte erbeuten.

Aber auch im Nybøl Nor gibt es Regeln die der Angler beachten sollte ( neu seit dem 01.01.2017 ).
Zu beachten sind besonders die Schutzzonen im Noor Nybøl Nor.

Im Zeitraum vom 16. September bis zum 15. März ist jegliche Netzfischerei vom Gebiet Holbæk Hage bis zur westlichen Spitze bei Bøsbæk Hage verboten.
Das Angeln mit der Angelrute ist im selben Gebiet das ganze Jahr erlaubt. Es dürfen aber nur insgesamt 2 Meerforellen pro Tag gefangen werden. Dies gilt sowohl für die Netzfischerei als auch für das Angeln mit der Angelrute.
Netzfischer dürfen nur insgesamt mit 3 Netzte im Nybøl Nor fischen. Das gilt für gewerbliche, nebengewerbliche und auch für den Freizeitfischer. 

Besondere Schutzgebiete

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Nybøl Nor gibt es 3 Schutzgebiete ( siehe Karte ) In einer Linie von 500 m von diesen 3 Stellen auf der Karte markierten Plätzen ist sämtliches Fischen das ganze Jahr über verboten. Dies gilt für die Netzfischerei als auch für das Angeln mit der Angelrute.

Die drei Gebiete sind:

Das ganze Gebiet Sildekulen ( Der Bach mit Verbindung zum bach Nalmadebro Bæk ).
Die Bäche Adsbøl Bæk und Nybøl Bæk.

 

Wenn man vom Boot aus mit dem Netz oder mit der Angel fischt, gelten folgende Regeln:

Es dürfen nur zwei Forellen pro Tag pro Boot gefangen werden, ungeachtet der Anzahl der Personen im Boot. Die gleiche Regel gilt für Netzfischer ( Nur Zwei Forellen im Boot pro Tag ). Angler mit der Angelrute dürfen zwei Forellen pro tag fangen. Wenn man mehr fängt, muss man die Fische sofort wieder aussetzen.

Auch hier gilt: Alle Personen zwischen 18 und 65 Jahren müssen einen gesetzlich vorgeschriebenen Angelschein besitzen.

Die Jahresscheine sind ab dem Ausstellungsdatum 12 Monate gültig.

 

Alle Angaben ohne Gewähr!